Angebot merken

Die tanzenden Pferde der Camargue

Eine außergewöhnliche Reise durch Frankreichs Süden

Rundreisen
Nächster Termin: 16.10. - 23.10.2021 (8 Tage)
  • Gesamte Fahrt im modernen Fernreisebus
  • 2 Übernachtungen mit Halbpension in einem ***-****Hotel im Raum Lyon
  • 5 Übernachtungen mit Halbpension in einem ***Hotel in Nimes
  • Unterbringung in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Eintritt für das Amphitheater in Orange
  • Stadtführung in Avignon
  • Stadtführung in Arles
  • Eintritt für das Schloss des Baux
  • Besuch der Carrière des Lumières
  • Ausflug inkl. Zugfahrt in die Cevennen
  • Eintritt für die Grotte des Demoiselles
  • Ausflug in die Camargue inkl. Reiseleitung (Geländewagensafari)
  • Besuch des Salzgartens von Aigues- Mortes
  • Besuch einer Pferdeshow inkl. Abendessen (Rahmen der HP) und Wein nach Belieben
  • Ganztagesausflug mit Reiseleitung nach Marseille und Aix-en-Provence
  • Stadtführung in Nimes
  • Eintritt für das Multimediamuseum Pont du Gard
  • City Tax

Termine | Preise | Onlinebuchung

Buchungspaket
16.10. - 23.10.2021
8 Tage
DZ
Belegung: 2 Personen
HP

1.279,- €
EZ
Belegung: 1 Person
HP

1.554,- €
weitere Leistungen

Buchungsanfrage - erfolgt vorbehaltlich Verfügbarkeit. Die Reise ist nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet.

Die tanzenden Pferde der Camargue

Eine außergewöhnliche Reise durch Frankreichs Süden

Reiseart
Rundreisen
Reiseverlauf

1. Anreise in den Raum Lyon

Abendessen und Übernachtung im Raum Lyon.

2. Tag: Rhônetal – Orange – Avignon – Raum Nimes

Fahrt durch das Rhônetal in die Provence nach Orange. Hier besuchen Sie das weltberühmte Theater und machen anschließend eine Mittagspause auf einem der schattigen Plätze des Ortes. Am Nachmittag erreichen Sie Avignon, dessen berühmter Papstpalast hoch über der Stadt thront. Abends erreichen Sie Ihr Hotel in Nîmes.

3. Tag: Gladiatoren und Troubadoure: Von Arles nach Les Baux

Lernen Sie Arles, das „Rom der Provence” mit seinem herrlichen Amphitheater, dem Forum und der römischen Gräberstraße Alychamps, kennen. Weiterfahrt zur Felsenstadt Les Beaux. Durch die engen Gassen mit ihren vielen Kunsthandlungen geht es hinauf zur ehemals mächtigen Burg, die einst ein Zentrum des Minnesangs der Troubadoure war. Anschließend geht es unter die Erde: in die faszinierenden „Carrières de Lumière“. Mit über 100 Projektoren werden auf die weißen Felswände eines ehemaligen Bauxit-Steinbruchs bis zu 14 Meter hohe Bilder projiziert. Abendessen in Ihrem Hotel.

4. Tag: Mit dem Dampfzug in die Cevennen

Ihr Weg führt Sie zunächst nach Anduze. Mit einer historischen Dampflok geht es dann über Viadukte und Tunnel und durch Flusstäler in die Cevennen. Am frühen Nachmittag erreichen Sie die berühmte Grotte de Demoiselles, deren größter Saal mit 50 Metern Höhe und 120 Metern Länge sie zur beeindruckendsten Höhle Frankreichs macht.

5. Tag: Kultur und Lebensart in Aix-en-Provence und Marseille

Heute Vormittag besuchen Sie die nach Ansicht vieler Franzosen schönste Stadt Frankreichs, Aix-en-Provence. Bummeln Sie über den Cours Mirabeau oder durch die alten Gassen. Anschließend fahren Sie nach Marseille. Die Hafenstadt hat sich in den letzten Jahren in eine faszinierende Kreuzfahrermetropole gewandelt.

6. Tag: Ausflug in die Camargue

Entdecken Sie die Camargue: Stierherden ziehen vorüber, weiße Pferde und rosa Flamingos kommen Ihnen ganz nah. Über Feldwege, kleine Landstraßen und winzige Dörfer geht es zur Verkostung einiger kleiner Spezialitäten und zu einer Weinprobe der lokalen Rosé- und Rotweine. Zeit zum Bummeln und Mittagspause in der mittelalterlichen Kreuzfahrerstadt Aigues-Mortes. Danach sehen Sie Salz soweit das Auge reicht: das „Rote Meer“ der Camargue. Sie durchqueren dieses Universum des Salzes in einem kleinen Zug. Anschließend Weiterfahrt in den Zigeunerwallfahrtsort Les Saintes-Maries-de la-Mer. Auf der Rückfahrt erwartet Sie ein Erlebnis der besonderen Art: das Cabaret der tanzenden Pferde. Sie werden von Zigeunern mit Gitarrenklängen empfangen und erleben bei einem typischen Abendessen mit vier Gängen und Wein nach Belieben eine unvergessliche Show.

7. Tag: Nîmes – Pont du Gard – Lyon

In der alten Römerstadt Nîmes finden Sie noch einen komplett erhaltenen römischen Tempel und das größte Amphitheater Südfrankreichs. Nach einem Bummel durch die Innenstadt geht es weiter zum Pont du Gard. Im angeschlossenen Museum entdecken Sie, wie die Römer es schafften, eine Wasserleitung über 21 Kilometer mit einem Gefälle von nur 70 Zentimeter zubauen.

8. Tag: Rückreise

Karte
Hinweise

Programmänderungen vorbehalten!

Eintrittsgelder sind, soweit nicht in den eingeschlossenen Leistungen erwähnt, nicht inkludiert.

Wir empfehlen Ihnen festes Schuhwerk.