Angebot merken

Rumänien

Donaudelta, Dracula und die Höhepunkte Siebenbürgens

Rundreisen
Nächster Termin: 23.06. - 03.07.2019 (11 Tage)
  • Gesamte Fahrt im modernen Fernreisebus
  • 10 Übernachtungen in ****Hotels laut Reiseverlauf (8 x Halbpension, 3 x nur Frühstück im Hotel)
  • 1 Abendessen im Restaurant „Sura Dacilor“ in Brasov
  • 1 Abendessen bei den Bauern in Sibiel
  • Unterbringung in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV
  • Stadtbesichtigung Cluj Napoca inkl. Eintritt St. Michaelskirche
  • Stadtbesichtigung Sibiu inkl. Eintritte Uhrturm, Bergkirche, Geburtshaus Vlad Tepes
  • Eintritte Burg Bran in Bran, Schloss Peles in Sinaia, Kloster Cozia, Kirchenburg Calnic, ev. Kirche in Sebes, Vauban-Festung in Alba Julia
  • Stadtbesichtigung Brasov inkl. Eintritt Schwarze Kirche
  • Schifffahrt im Donaudelta inkl. Mittagessen an Bord
  • Stadtbesichtigung Bukarest inkl. Eintritt Dorfmuseum
  • Stadtbesichtigung Budapest

Termine | Preise | Onlinebuchung

Buchungspaket
23.06. - 03.07.2019
11 Tage
DZ
Belegung: 2 Personen
HP

1.199,- €
EZ
Belegung: 1 Person
HP

1.547,- €
weitere Leistungen

Buchungsanfrage - erfolgt vorbehaltlich Verfügbarkeit. Die Reise ist nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet.

Rumänien

Donaudelta, Dracula und die Höhepunkte Siebenbürgens

Reiseart
Rundreisen
Reiseverlauf

1. Tag: Anreise - Budapest

Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Budapest – Cluj Napoca

Heute fahren Sie weiter nach Cluj-Napoca zu Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Cluj Napoca – Sighisoara – Vulcan

Am heutigen Tag lernen Sie zunächst Cluj Napoca (Klausenburg) während einer geführten Stadtbesichtigung kennen. Sie sehen u.a. die große Michaelskirche, deren Inneneinrichtung, wie beispielsweise die Brüstung mit den Evangelisten und Kirchenvätern, besonders wertvoll ist. Anschließend geht es weiter nach Sighisoara (Schäßburg), wo eine geführte Besichtigung auf dem Programm steht. Die Altstadt steht hier unter Denkmalschutz. In ihrer Mitte befindet sich die mächtige Burg, die auf den Ruinen eines römischen Kastells errichtet wurde. Das auffälligste Gebäude ist der 64 Meter hohe Stundturm, wo sich ein Museum befindet. Weiterhin sehen Sie das Vlad-Dracul-Haus, in dem heute eine Bierstube untergebracht ist. Weiterfahrt nach Vulcan zu Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Bran – Brasov

Die Törzburg, oder Bran, steht seit dem 14. Jahrhundert am gleichnamigen Pass. Wenn auch die Burg keineswegs Draculas Zuhause war, wie zeitweise behauptet wurde, dürften echte Vampir-Liebhaber hier nicht enttäuscht werden. Die romantisch gelegene Burg vermag auch heute noch die Fantasie zu beflügeln. Anschließend Weiterfahrt nach Brasov, wo Sie einen Stadtrundgang unternehmen. Weiterhin besuchen Sie das Wahrzeichen der Stadt, die Schwarze Kirche. Sie ist die größte spätgotische Hallenkirche östlich von Wien und beherbergt die größte Sammlung orientalischer Teppiche außerhalb der Türkei. Hier befindet sich außerdem die größte Orgel Rumäniens. Das Abendessen nehmen Sie heute im Restaurant „Sura Dacilor“ ein. Übernachtung in Vulcan.

5. Tag: Vulcan – Sinaia – Tulcea

Die Bergstadt Sinaia ist eines der beliebtesten Reiseziele Rumäniens. Hier besichtigen Sie das Schloss Peles, das als Sommer residenz für König Carol I. diente. Die Verspieltheit in der Architektur ist ein Meisterwerk deutscher Romantik. Weiterfahrt nach Tulcea zu Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Ausflug Donaudelta

Die Landschaft des Donaudeltas ist einzigartig in Europa: Die Donau teilt sich in der Nähe von Tulcea in ein dreiarmiges Delta, bevor sie ins Schwarze Meer fließt. Die Donau- Arme sind mit Kanälen und Nebenflüssen untereinander verbunden, dazwischen liegen zahlreiche Seen. In diesem Urwald aus Schilf, Riedgras, wilden Apfel- und Birnenbäumen, Sumpfpappeln, Weiden und Schlingpflanzen nisten die letzten Pelikane Europas. Tulcea ist das Zentrum des Deltas. Hier befinden sich Reedereien, Hafenanlagen, ein Marinestützpunkt und große Fischkonservenfabriken. Während einer Schifffahrt nehmen Sie ihr Mittagessen an Bord ein. Abendessen und Übernachtung in Tulcea.

7. Tag: Tulcea – Bukarest

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg, um Bukarest, die Hauptstadt Rumäniens, kennen zu lernen. An der Stadtgrenze liegt das Dorfmuseum. Sie schlendern durch ein eng bebautes Dorf mit vielen Häusern, Kirchen und Mühlen aus fast jeder Region und Epoche des Landes. Größtenteils sind die Originalhäuser eingerichtet, so dass man einen sehr genauen Eindruck erhält, wie die Menschen gelebt haben und teilweise noch leben. Abendessen und Übernachtung in Bukarest.

8. Tag: Bukarest – Sibiu

Am heutigen Tag besichtigen Sie zunächst das Kloster Cozia, das südlich von Sibiu liegt. Besonders sehenswert ist hier vor allem das Klostermuseum. Danach geht es weiter nach Sibiu (Hermannstadt), wo Sie eine Stadtbesichtigung unternehmen. Sie sehen u.a. die dreischiffige Evangelische Pfarrkirche, den Rathausturm und das Brukenthalpalais (Eintritt nicht inkl.). Weitere Attraktionen sind die barocke Katholische Kirche und die kleine Lügenbrücke. Das Abendessen nehmen Sie heute bei den Bergbauern in Sibiel ein. Übernachtung in Sibiu.

9. Tag: Sibiu – Calnic –Sebes – Alba Julia –Arad

Sie fahren heute nach Calnic, wo Sie die Kirchenburg besuchen. Anschließend Weiterfahrt nach Sebes (Mühlbach), eine der frühesten deutschsprachigen Siedlungen Siebenbürgens. Nach der Ankunft besichtigen Sie die Evangelische Kirche aus dem 13. Jahrhundert mit einem bemerkenswerten Flügelaltar. Danach Weiterfahrt nach Alba Julia und Besuch der Vauban-Festung. Weiterreise nach Arad zu Abendessen und Übernachtung.

10. Tag: Arad – Budapest

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in Richtung Ungarn. Ihre Reiseleitung begleitet Sie bis zum Grenzübergang. Sie erreichen schließlich Budapest und lernen die Stadt im Rahmen einer halbtägigen Besichtigung kennen. Abendessen und Übernachtung in Budapest.

11. Tag: Rückreise

Karte
Hinweise

Programmänderungen vorbehalten!

Eintrittsgelder sind – soweit nicht in den eingeschlossenen Leistungen erwähnt – nicht inkludiert.