Angebot merken

Bad Hersfelder Festspiele

Notre Dame

Tagesfahrten
Musik & Events
Nächster Termin: 21.08.2022 (Tagesfahrt)
  • Hin- und Rückfahrt im modernen Fernreisebus
  • Eintrittskarte PK 2

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
21.08.2022
1 Tag
Reisepreis inkl. Eintrittskarte PK 2
85,- €
weitere Leistungen

Buchungsanfrage - erfolgt vorbehaltlich Verfügbarkeit. Die Reise ist nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet.

Bad Hersfelder Festspiele

Notre Dame

Reiseart
Tagesfahrten | Musik & Events
Beschreibung

Notre Dame

Beim traditionellen Narrenfest tummelt sich das Volk auf den Plätzen und in den Gassen von Paris. Wir schreiben den 6. Januar 1482. Die Stände scheinen für einen Tag aufgehoben zu sein: Bettler spielen Könige, Aussätzige karikieren Geistliche, überall wimmelt es von Menschen. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist die Wahl zum Narrenpapst. Je hässlicher und skurriler die Bewerber, desto lauter das Geschrei der begeisterten Menge. Der entstellte und fast taube Glöckner von Notre-Dame, Quasimodo wird zum Gewinner erklärt und als Papst verkleidet durch die Gassen getragen.

In diesem Schmelztiegel von Kulturen, in einer Zeit der Weltenwende, in der Kopernikus den Lauf der Himmelskörper neu beschreibt, der Buchdruck und die Reformation das Volk von seiner Unmündigkeit befreien, in der Kolumbus einen neuen Kontinent entdeckt, nimmt diese Geschichte ihren Anfang. - Erst vierhundert Jahre später wird man dieses Aufblühen einer neuen Epoche als Renaissance beschreiben.

Auf der Mitte des Platzes zieht die Tänzerin Esmeralda die Blicke der Feiernden auf sich. Auch der neue Narrenpapst Quasimodo wird auf sie aufmerksam. Aber er ist nicht der Einzige, der sich an diesem Tag unsterblich in sie verliebt. Auch der finstere Erzdiakon Claude Frollo, der erfolglose Dichter und Schauspieler Pierre Gringoire (in dem sich Victor Hugo schonungslos selbst portraitiert) und der eitle Hauptmann Phöbus fühlen sich auf magische Weise von ihr angezogen. Ist sie womöglich eine Hexe, die die Sinne betäubt? Ist sie mit dem Teufel im Bunde? Ist sie eine Zauberin?

Esmeraldas Tanz auf dem Marktplatz setzt eine Spirale von Leidenschaft, Eifersucht, Erpressung und sogar Mord in Gang, in deren Verlauf die Ereignisse sich bis zu König Ludwig XI. herumsprechen. Die junge Tänzerin wird wegen Hexerei zum Tode verurteilt, aber Quasimodo gelingt es, sie vor dem Galgen zu retten und sie in den Mauern von Notre-Dame zu verstecken. Laut schreit er das eine Wort von den Zinnen der Glockentürme: ,Asyl!“

Veranstaltungsbeginn: 20.30 Uhr.

Hinweise

Die Abfahrtszeiten entnehmen Sie bitte Ihrer Reisebestätigung.

Bei einigen Tagesfahrten erfolgt eventuell eine Transferleistung mit einem Kleinfahrzeug mit anschl. Umsteigen (Knotenpunkte Gießen/Butzbach) in den Hauptbus.

Zustiege

Marburg, DB Bahnhof

Lollar, BHST Ortsmitte

Wetzlar, Fuhrhof

Wetzlar, Bahnhof

Friedberg, Bahnhof

Gießen, Parkplatz Hessenhalle

Bad Nauheim, Bahnhof

Butzbach, Bahnhof

Die Zustiege Nieder-Wöllstadt/Bahnhof Haupteingang, Karben/Parkplatz Hessenring und Bad Vilbel/ARAL sind auf Anfrage möglich.