Angebot merken

Mit dem Rad oder Bus am südlichen Gardasee

… die einzigartige Kombination: 1 Bus = 2 Reisen

Bus-/Radreisen
Nächster Termin: 18.09. - 23.09.2020 (6 Tage)
  • Hin- und Rückfahrt im modernen Fernreisebus
  • 5 Übernachtungen mit Halbpension im ****Hotel Poiano in Garda
  • Unterbringung in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV
  • Kurtaxe

Radreise

  • 4 x deutschsprachige Radtourbegleitung
  • Elektrofahrrad bei jedem Ausflug inklusive
  • Radtransport laut Programm
  • 1 x Tortellini-Essen in Valeggio
  • 1 x Eintritt in den Sigurtà Park
  • 1 x Besuch einer Weinkellerei mit Imbiss im Valpolicella-Gebiet
  • 1 x Besichtigung einer Ölmühle mit Verkostung
  • 1 x hausgemachtes Gelato in Garda

Busreise

  • 1 x ganztägige Reiseleitung für den Ausflug Mantua und Sigurtà Park
  • 1 x 2-stündige Führung Mantua, Verona und Venedig
  • 1 x Eintritt in den Sigurtà Park
  • 1 x ganztägige Reiseleitung für den Ausflug Verona mit Weinprobe
  • 1 x Weinprobe mit Imbiss im Valpolicella-Gebiet
  • 1 x ganztägige Reiseleitung für den Ausflug Sirmione mit Schifffahrt nach Garda
  • 1 x ganztägige Reiseleitung für den Ausflug Venedig
  • 1 x Schifffahrt vom Tronchetto Parkplatz nach Riva degli Schiavoni (Zentrum Venedig) und retour

Termine | Preise | Onlinebuchung

Buchungspaket
18.09. - 23.09.2020
6 Tage
DZ
Belegung: 2 Personen
HP

929,- €
EZ
Belegung: 1 Person
HP

1.079,- €
weitere Leistungen
Buchungspaket
18.09. - 23.09.2020
6 Tage
DZ
Belegung: 2 Personen
HP

1.049,- €
EZ
Belegung: 1 Person
HP

1.199,- €
weitere Leistungen

Buchungsanfrage - erfolgt vorbehaltlich Verfügbarkeit. Die Reise ist nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet.

Mit dem Rad oder Bus am südlichen Gardasee

… die einzigartige Kombination: 1 Bus = 2 Reisen

Reiseart
Bus-/Radreisen
Reiseverlauf

Radreise:

1.Tag: Anreise nach Garda

2.Tag: Mincio Radweg

Vom Hotel aus radeln Sie durch die schönen Dörfer des südlichen Gardasees. Lazise und Peschiera begeistern durch ihren venezianischen Ursprung, der in der Altstadt noch zu erkennen ist. Weiter nehmen Sie den Mincio Radweg, und durch eine einzigartige Naturlandschaft erreichen Sie Borghetto, ein reizendes mittelalterliches Dorf mit seiner Visconti-Brücke. Weiter nach Valeggio sul Mincio, wo Sie einen Teller der berühmten Tortellini genießen werden. Danach geht es weiter zum Parco Sigurtà, einem beeindruckenden botanischen Garten, den Sie auf einer 8 km langen Strecke mit dem Rad entdecken. Die herrlichen Farben von Blumen und Blüten und das Glitzern des Wassers machen ihn zu einem Paradies unter freiem Himmel. Nach der Besichtigung fahren Sie mit dem Bus zurück ins Hotel.

Radwegstrecke: ca. 35 km,Höhenunterschied: 200 m Schwierigkeitsgrad: einfach

3. Tag: Das Valpolicella-Gebiet

Die heutige Tour bringt Sie ins Hinterland des Gardasees. Der Weg führt uns hinauf in das hügelige Hinterland mit seinen charakteristischen Weinbergen und Olivenhainen. Sie fahren weiter und beginnen den Valpolicella Weg, auf dem entlang Sie erhabene Weinberge erreichen. Gemütlich bergab radeln Sie nun zum charakteristischen Dorf San Giorgio mit seiner „Piazzetta“ und der romanischen „Pieve“-Kirche aus dem 7.Jahrhundert, die wahrscheinlich auf den Überresten eines Tempels errichtet wurde. Ein Muss ist die Besichtigung des daneben erbauten Klosters mit dem besonders schönen Kreuzgang. In einer Weinkellerei halten Sie, um Einblicke in die Herstellung der weltberühmten Weinsorten Valpolicella und Amarone zu erhalten. Rückfahrt ins Hotel mit dem Rad immer durch die wunderschönen Hügel.

Radwegstrecke: ca. 55 km, Höhenunterschied: 550 m Schwierigkeitsgrad: mittel

4. Tag: Die Hügel des Gardasees

Der Gardasee bietet nicht nur traumhafte Ufer, sondern auch sanfte Hügel mit malerischen Ausblicken auf den See und die grünen Felder. Sie entdecken die kleinen Dörfchen des Hinterlandes, wo die alten Traditionen noch leben. Das fruchtbare Gebiet bietet viele Anbaumöglichkeiten, die wichtigsten sind sicher die vielen alten Olivenhaine. Auf dem Weg halten Sie bei einer Ölmühle, um das gute Öl zu verkosten und viel über die Produktion zu lernen. Am Seeufer geht es nach Garda zurück. Radwegstrecke: ca. 45 km, Höhenunterschied: 450 m Schwierigkeitsgrad: mittel

5. Tag: Panoramatour oberhalb Torri del Benaco

Heute begeben Sie sich auf eine Panoramastraße, die Sie oberhalb des Ufers des Gardasees bringt. Sie erreichen Albisano, von dessen Terrasse die fantastische Kulisse des Gardasees aus einer besonderen Perspektive genossen werden kann. Der Weg führt Sie dann wieder hinunter nach Torri del Benaco, mit seiner Scaligerburg und der malerischen Altstadt sowie mit dem kleinen Hafen. Auf dem Weg nach Garda radeln Sie ein zum Monte Luppia, bekannt für die Felszeichnungen. Weiter an der traumhaften Baia delle Sirene und der Landspitze Punta San Vigilio, ein Ort wie in einem Bilderbuch. Bevor Sie ins Hotel zurück fahren, verkosten wir ein echtes Italienische Gelato. Radwegstrecke: ca. 35 km, Höhenunterschied: 610 m Schwierigkeitsgrad: mittel

6. Tag: Rückreise

Busreise:

1.Tag: Anreise nach Garda

2.Tag: Mantua und Sigurtà Park

Fahrt nach Mantua auf einer Flussinsel im Mincio gelegen. Die Stadt ist heute ein lebendiges Kunstzentrum. Besonders sehenswert sind der Dom, der Herzogpalast und der Palazzo del Te mit dem Saal der Riesen (Eintritt nicht inklusive). Nach der Stadtführung haben Sie Zeit zum Bummeln. Schließlich geht es zum Sigurtà Park, welcher als einer der fünf schönsten und außergewöhnlichsten Gartenanlagen der Welt gilt.

3. Tag: Verona und Weinprobe

Die Stadt, die durch Romeo und Julia berühmt wurde, steht heute auf Ihrem Programm. Mit Ihrem Reiseführer schlendern Sie zum großartigen römischen Amphitheater, in dem früher Gladiatorenkämpfe gezeigt wurden und heute die berühmten Festspiele stattfinden. Bei einem Spaziergang durch die elegante Einkaufsstraße Via Mazzini und die Altstadt lernen Sie Geschichte, Kunst und das moderne Leben kennen. In einer der schönsten Weinkellereien der Region verkosten Sie die edlen Tropfen bei einer ausführlichen Weinprobe.

4. Tag: Sirmione und Schifffahrt

Heute geht es nach Sirmione. Bei einem Bummel durch die Gassen der Halbinsel verstehen Sie, warum sich Maria Callas unsterblich in den Ort verliebte. Vor allem die Burg, die Grotten von Catullo und die Kirche Santa Maria Maggiore sind sehr sehenswert. Rückfahrt nach Garda mit dem Schiff.

5. Tag: Venedig

Sie besuchen heute die romantische Lagunenstadt Venedig. Nach einer interessanten Schiffsüberfahrt treffen Sie sich am Dogenpalast mit dem Stadtführer. Sie werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zwischen Markusplatz und Rialtobrücke erkunden. Von der berühmten Rialtobrücke aus kann man den Canale Grande in seiner ganzen Schönheit bewundern.

6. Tag: Rückreise

Hinweise

Programmänderungen vorbehalten!

WICHTIGE REISEHINWEISE zur Radreise:

Die Anforderungen bei den Touren sind so ausgelegt, dass auch Nichttrainierte, aber natürlich gesunde Urlauber teilnehmen können.

Folgende Punkte sind zu beachten:

  • Eine Untersuchung durch Ihren Hausarzt wird vor Reiseantritt dringend empfohlen. Jeder Reisegast ist selbst dafür verantwortlich, dass er gesundheitlich den Anforderungen der Reise gewachsen ist. Die Angaben zu den körperlichen Anforderungen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr. Ist der Reiseteilnehmer den körperlichen Anforderungen einer normal verlaufenden Reise nicht gewachsen, so hat er dies selbst zu verantworten.
  • Die Teilnahme an den Reisen erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Minderjährige dürfen ab einem Mindestalter von 17 Jahren eine Reise nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten antreten. Eine Teilnahme unter 16 Jahren ist nicht gestattet.
  • Bei allen Aktivitäten hat der Teilnehmer auf geeignete Kleidung, Ausrüstung und geeignetes Schuhwerk zu achten.
  • Sollte während der Reise eine Änderung der Tagesabläufe oder Tagesrouten erforderlich sein (z.B. aufgrund der Wetterlage, der Leistungsfähigkeit der Gesamtgruppe, aus Sicherheits gründen, etc.), entsteht hierdurch kein Anspruch auf eine Reisepreisminderung.
  • Die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der Straßenverkehrsordnung, liegt in der alleinigen Verantwortung des Reiseteilnehmers. Bei Fahrradtouren ist das Tragen von Sturzhelmen Pflicht.

ACHTUNG: Beim Radverleih sind Radtaschen, Helme oder weitere Ausrüstungen nicht enthalten.

  • Der Reiseteilnehmer ist für das Leihrad verantwortlich und zur Unterzeichnung eines Mietvertrages verpflichtet.
  • Der Abschluss von Reiseversicherungen, insbesondere von Haftpflicht-, Unfall- und Reisekrankenversicherung wird dringend empfohlen. Der Reisegast trägt als Radfahrer ein erhöhtes Haftungsrisiko bei Unfällen.